Yama ist ein kleines Dorf in der Northern Region Ghanas. Gemeinsam mit zwei Frauen haben wir dort Taschen aus traditionellen Stoffen hergestellt. Auch die Stoffe stammen aus Ghana und werden vom ghanaischen Textilunternehmen Tex Styles Ghana Limited (GTP) produziert.

      Für unsere Näherinnen Yaa und Adwoa bietet die Taschenproduktion eine wichtige Einnahmequelle. Im Zuge der Produktion der Taschen haben die Frauen einen fairen, überdurchschnittlichen Lohn erhalten und konnten sich ihre Arbeitszeit frei einteilen. Die Region lebt weitestgehend von landwirtschaftlichen Erträgen und dem Handel von Produkten, die aus größeren Städten weiterverkauft werden. 

      Die ghanaische Kultur ist reich an wunderschönen Stoffen, die in ihrer Farbenvielfalt strahlen. Konkurrenz bekommen sie allerdings durch Imitate aus China, die den ghanaischen Markt mit günstigeren Stoffen und Fälschungen fluten. Sehenswert ist in dieser Angelegenheit unter anderem ein Beitrag der ARD. Unsere Stoffe sind in Ghana und vom Unternehmen GTP hergestellt. Dabei handelt es sich um einen traditionellen Wax-Print. 

      “GTP is a joyful Ghanaian brand driving creativity in designs & colours to deliver reliable value to Consumers & Trade Partners alike. The brand vision is to constantly develop creative designs that connect consumers with their roots. The GTP brand ambition is to become the brand of reference for Ghanaian African Prints in Africa”
      GTP Fashion

      Gemeinsam mit ihrem Mann leitet eine der beiden Näherinnen ein Waisenheim im Nachbardorf Zua, das wir mit einer Spende von 1€ je verkaufter Tasche unterstützen.

      Mehr zum “Zua Children Home” gibt es hier

       

      • Sold out

        Yama Azur

        12,509,38
      • Yama Bouquet

        12,509,38
      • Yama Brave

        12,509,38
      • Yama Bricks

        12,509,38
      • Yama Diamonds

        12,509,38
      • Yama Elements

        12,509,38
      • Yama Giraffe

        12,509,38
      • Yama Noble

        12,509,38
      • Yama Pink Hook

        12,509,38
      • Yama Red Harvest

        12,509,38
      • Yama Summer

        12,509,38
      • Sold out

        Yama Tendril

        12,509,38
      • Yama Wavy Hill

        12,509,38
      • Sold out

        Yama Weave

        12,509,38

       

      Vom Stoff zur Tasche

      • 100% Handarbeit im Dorf Yama (Northern Region, Ghana)
      • 100% ghanaische Stoffe der Marke GTP
      • Faire Entlohnung und freie Einteilung der Arbeitszeit
      • 1€ Spende pro verkaufter Tasche an das lokale Waisenheim (Zua Children Home) 

      Am Anfang der Produktion stand die Auswahl der Stoffe. Der Markt in Tamale, einer der größten Städte im Norden Ghanas, bietet hierfür eine weitreichende Vielfalt an farbenfrohen, strahlenden Stoffen. Nachdem wir viele Stoffe miteinander verglichen haben, kauften wir für die zweite Produktionsreihe unsere “Yama Taschen” Stoffe in dreizehn verschiedenen Mustern – insgesamte Stofflänge: etwa 72 Meter.

      Mit den Stoffen im Gepäck ging es dann per Trotro, einem umgebauten Kleinbus, zurück ins Dorf Yama. Unsere beiden Näherinnen warteten schon gespannt, für welche Muster wir uns dieses Mal entscheiden würden. Also ran an die Arbeit! 

      Zunächst ging es darum, den passenden Schnitt und die richtigen Maße für die Taschen zu finden. Dabei orientierten wir uns an den Taschen der ersten Produktionsreihe und erstellten einige Probemuster. Nun konnte es endlich so richtig losgehen. 

      Bevor der Stoff geschnitten wurde, mussten die Textilien noch gebügelt werden, um später ein bestmögliches Ergebnis zu erhalten. Parallel wurden dann fleißig die Träger und Taschen genäht, bis letztendlich alle dreizehn Muster verarbeitet waren. 

      Da wir uns zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr in Ghana befanden, verpackten die Näherinnen die Taschen in eine große Paketbox und brachten unsere bunten Lieblinge zur Post in Tamale. Von dort verschickten sie die Taschen zu uns nach Herrenberg, wo wir den Taschen schon voller Vorfreude entgegenblickten. 

      In Ghana erhielten unsere Näherinnen einen überdurchschnittlichen Lohn für die Produktion der Taschen und konnten sich ihre Arbeitszeit frei einteilen. Wir freuen uns schon auf die dritte Produktionsreihe der Yama Taschen.

       

      Das Spendenprojekt

      Das Zua Children Home ist ein kleines Waisenheim im Dorf Zua – das Nachbardorf von Yama, in dem unsere Taschen genäht werden. Das Waisenheim wird von einer unserer Näherinnen gemeinsam mit ihrem Mann geleitet. 

      In dem Heim leben mittlerweile 30 Waisenkinder, die zum Großteil aus dem Ort Zua und Yama kommen. Sie gehen auf die örtliche Schule und wohnen und schlafen im Heim. Dort werden sie von einer Frau aus dem Dorf bekocht, deren Mann nachts auf die Kinder aufpasst. Die Kinder im Heim sind zwischen 3 und 16 Jahren alt. 

      Ein Teammitglied von uns war bereits für 3 1/2 Monate im Zua Children Home tätig, weshalb wir uns guten Gewissens für die Unterstützung dieses Waisenheims entschieden haben. Der Leiter des Hauses ist Pfarrer der baptistischen Gemeinde in Yama, erhält dafür aber kein Einkommen, sodass die Finanzierung von Lebensmittel und Ausstattung eine große Herausforderung darstellt. Mithilfe von Spenden aus Deutschland wird seit zwei Jahren eine Lehrkraft finanziert, die den Kindern nachmittags Nachhilfeunterricht gibt. 

      Jede verkaufte Tasche bedeutet gleichzeitig eine Spende von 1€ an das Zua Children Home, die wir gesammelt überweisen.  Wir stehen im engen und stetigen Kontakt mit dem Leiter des Hauses und werden hier über die Verwendung des Geldes sowie die Höhe des Spendenbetrags informieren. 

       

      Spende Dezember 2015

      Im Dezember 2015 haben wir 250€ an das Waisenheim gespendet. Natürlich werden weiterhin 1€ pro verkaufter Tasche an das Waisenheim gespendet. Danke für Eure tatkräftige Unterstützung!

      Von unserer Spende konnte der Leiter des Hauses die Krankenversicherung für das Jahr 2016 für alle (zum damaligen Zeitpunkt 25) Waisenkinder finanzieren und die damit verbundenen neuen biometrischen Versicherungskarten besorgen, die für die nächsten 5 Jahre gültig sind. 

      Die Krankenversicherung deckt allgemeine Krankenhausbesuche sowie Medikamente und muss jährlich gegen einen entsprechenden Betrag verlängert werden. Mehr Infos zur Krankenversicherung gibt es hier: http://www.nhis.gov.gh 

      Wer Fragen zur Spende oder zum Waisenheim hat, kann uns gerne jederzeit kontaktieren (info@naturalurge.de). Außerdem freuen wir uns über Anregungen zur Zusammenarbeit mit dem Zua Children Home.

      Wir brechen auf und sagen Danke für vier tolle Jahre | 25% Rabatt auf alle unsere Produkte Ausblenden